ÜBER UNS

Verbesserte Kreislaufwirtschaft

Seit 2018 arbeiten wir mit EM (effektiven Mikroorganismen): Es handelt sich dabei um eine Methode, wie auf natürliche Weise das Stallklima und das Bodenklima verbessert werden kann.

Die Organismen z.B. in den Mist eingebracht „verdrängen“ schädliche Bakterienstämme und verhindern Fäulnisse und den Befall von Parasiten.
Sie fördern die Verfügbarkeit von Nährstoffen und kurbeln somit das Pflanzenwachstum an.

Mehr erfahren Sie unter EM-Chiemgau

Unsere Landwirtschaft

Zu unserem landwirtschaftlicher Betrieb gehören 19ha Grünland und 20ha Wald. 2008 haben wir uns dazu entschlossen auf biologische Wirtschaftsweise umzustellen.

Bis Mai 2017 standen in unserm Stall 24 Milchkühe mit Nachzucht. In absehbarer Zeit wäre ein Neubau eines Milchviehstalles notwendig gewesen um den Anforderungen, die gerade bei „Bio“ verlangt werden, zu erfüllen. Wir wollten aber nicht mehr abhängig von der Molkerei sein und am Ende des Monats darauf hoffen, dass der Milchpreis stabil geblieben ist. Deshalb haben wir uns entschlossen die Vermarktung selber in die Hand zu nehmen, den Handel auszuschließen und wieder direkt mit dem Kunden in Kontakt zu kommen.

Im Winter 2016/2017 haben wir langsam damit begonnen eine Pinzgauer Mutterkuhherde aufzubauen. Diese ist inzwischen auf 5 Mutterkühe, 1 Stier und ca. 30 Rinder angewachsen.